2020-07 “Ein Esel ist doch kein Zebra!”

Der Student Mahmout Sachan staunt nicht schlecht, als er im Tierpark des internationalen Gartens in Kairo am Zebragehege vorbeikommt. Die beiden Tiere hinter dem Zaun sind nämlich gar keine Zebras, sondern Esel, denen schwarz- weiße Streifen aufs Fell gemalt wurden. Angestellte hatten zwei heimische Esel zu den fotogenen Steppentieren „umlackiert“, weil der Zoo keine echten Zebras hatte. An Hand eines Fotos, das Saran auf Facebook postet, kommen Experten zum Schluss, es könne sich tatsächlich nicht um Zebras handeln, da diese gleichmäßigere Streifen und schwarze Schnauzen hätten. Ein wenig Farbe verwandelt also auch einen Esel nicht in ein Zebra. Genauso, wie man mit äußerlicher Frömmigkeit kein Christ wird. In der Bibel entlarvt der Herr Jesus frommes Getue als Heuchelei! (Mt. 23, 13-39) Gott verzichtet auf religiöse Schauspieler, die etwas darstellen, was sie nicht sind. Vielleicht lassen sich Menschen täuschen, aber nicht Gott. Er ist der, der das Verborgene der Menschen durch Jesus Christus richten wird. (Rö.2,16) „Alles ist bloß und aufgedeckt vor den Augen dessen, mit dem wir es zu tun haben“ (Heb. 4,13). Zum Zebra wird man auch als Esel nicht durch kunstvolle Striche! Zu einem richtigen Zebra muss man geboren sein!„Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, kann er das große Land, wo Gott regiert (das Reich Gottes), nicht sehen!“ (nach Joh.3,3) „Wie von Neuem geboren!“ So beginnt eine persönliche und ehrliche Entscheidung für Jesus Christus. (nach Peter Güthler aus www.lebenistmehr.de)

(Text © Johannes Puklitzsch)